Sascha Wandhöfer's Die Beziehungen zwischen Rom und dem Sāsānidenreich unter PDF

By Sascha Wandhöfer

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, observe: 2,3, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Seminar für Alte Geschichte), Sprache: Deutsch, summary: Das Römische Reich hatte im dritten Jahrhundert nach Christus mit einer Vielzahl von Problemen zu kämpfen. Seit 235 regierten die sogenannten Soldatenkaiser das Reich , die mit Hilfe ihrer militärischen Truppen in das Amt des Kaisers gehoben wurden, ihre Macht aber nur selten festigen konnten. Dies führte dazu, dass es in 50 Jahren zu ungefähr 70 verschiedenen Kaisern und Gegenkaisern kam.

Doch Rom litt nicht nur unter einer politischen Führungskrise, sondern auch unter einer starken wirtschaftlichen Krise.
Durch Angriffe fremder Völker von Außen nahm die Heeresstärke immer weiter ab und immer weniger Bauern konnten ihre Felder bestellen und damit Steuern zahlen: Im Gebiet des Rheins bedrängten die Alamannen das Imperium Romanum, die Goten verstärkten in der Donauregion den Druck auf das Römische Reich.

Zu den ohnehin zahlreichen inneren und äußeren Problemen kam durch eine neue Macht im Osten ein weiterer Unruheherd hinzu: Wohl begünstigt durch die Spannungen zwischen Parthern und Rom konnten sich 224 n. Chr. die Sāsāniden unter Ardašhīr I. gegen die Arsakidenherrschaft der Parther durchsetzen und herrschten fortan ungefähr 430 Jahre lang im persischen Raum. Das lose Herrschaftskonstrukt der Parther wurde gestrafft, das Militärwesen erneuert .
In der Folgezeit kam es immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen dem Sāsānidenreich und Rom, welche die Sāsāniden aufgrund der zahlreichen Schwierigkeiten des Römischen Reiches größtenteils für sich entscheiden konnten.

Bereits unter Kaiser Carus schien sich die place Roms jedoch zu festigen. Nachdem Diokletian, 285 von seinen Truppen zum Augustus ernannt, die größten Probleme im Inneren vorerst lösen konnte, schaffte er es mit Hilfe seines Caesars Galerius die römische Einflusssphäre im Osten wieder zu erweitern und letztlich einen forty Jahre lang haltenden Friedensvertrag zu erreichen.

Show description

Read Online or Download Die Beziehungen zwischen Rom und dem Sāsānidenreich unter der Regierungszeit Diokletians 285-305 n. Chr. (German Edition) PDF

Best ancient history books

Arthur Keaveney's Lucullus: A Life (International Library of Sociology PDF

This is often the 1st biography in English of Lucullus, one among Rome's maximum squaddies, frequently thought of a degenerate. Paring again the legends and misconceptions surrounding his identify, the booklet examines Lucullus as a soldier, flesh presser and aesthete. heir of the beliefs of his buddy Sulla, his profession spans the final years of the Roman republic whilst it was once ruled less than the structure the dictator had devised.

A Companion to Women in the Ancient World (Blackwell by Sharon L. James,Sheila Dillon PDF

Chosen by means of selection as a 2012 extraordinary educational name offered a 2012 PROSE Honorable point out as a unmarried quantity Reference/Humanities & Social Sciences A significant other to girls within the historic global provides an interdisciplinary, methodologically-based selection of newly-commissioned essays from favorite students at the learn of ladies within the historic global.

Anakyklosis - Der Kreislauf der Verfassungen im 6. Buch des - download pdf or read online

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, observe: 1,7, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Veranstaltung: Die athenische Demokratie, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Schon früh haben sich griechische Philosophen mit verschiedenen Verfassungstypen beschäftigt und mit dem challenge, wie diese von einander abhängen.

New PDF release: Royal Apologetic in the Ancient Near East (Writings from the

A clean exploration of apologetic fabric that pushes past shape criticismAndrew Knapp applies glossy style conception to 8 royal apologies that served to safeguard the legitimacy of kings who got here to energy lower than abnormal conditions. Knapp examines texts and inscriptions concerning Telipinu, Hattushili III, David, Solomon, Hazael, Esarhaddon, Nabonidus, and Darius to spot transhistorical universal matters that unite every one discourse.

Additional info for Die Beziehungen zwischen Rom und dem Sāsānidenreich unter der Regierungszeit Diokletians 285-305 n. Chr. (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Die Beziehungen zwischen Rom und dem Sāsānidenreich unter der Regierungszeit Diokletians 285-305 n. Chr. (German Edition) by Sascha Wandhöfer


by Anthony
4.0

Rated 5.00 of 5 – based on 49 votes