Get Die sieben Metalle der Antike: Gold, Silber, Kupfer, Zinn, PDF

By Wolfgang Piersig

In dem Buch werden die sieben Metalle der Antike behandelt, nämlich das Gold, Silber, Kupfer, Zinn, Blei, Eisen, Quecksilber. Dabei wird über das Gold zur Kenntnis gebracht, daß es zu den ersten Metallen zählt, die von Menschen verarbeitet wurden, und, daß sie es, mit den einfachen ihnen zur Verfügung stehenden Werkzeugen, sehr intestine mechanisch bearbeiten konnten und, daß es für sie besonders wertvoll struggle, weil es nicht korrodierte. Festgehalten ist außerdem, daß die Goldgewinnung vermutlich in der Kupferzeit begann, und, daß die leichte Legierbarkeit des Goldes mit vielen Metallen, seine moderaten Schmelztemperaturen und günstigen Eigenschaften der Legierungen es als Werkstoff sehr attraktiv machten. Über das Silber ist zu erfahren, daß es von Menschen etwa seit dem five. Jahrtausend v. u. Z. verarbeitet wurde, wobei es vornehmlich von den Assyrern, den Goten, den Griechen, den Römern, den Ägyptern und den Germanen in Verwendung stand, und, daß es zeitweise wertvoller als Gold struggle. Informiert wird zum Kupfer, daß es neben Gold, Silber und Zinn zu den ersten Metallen gehörte, welche die Menschheit in ihrer Entwicklung kennen lernte, und bereits von den ältesten bekannten Kulturen vor etwa 10.000 Jahren verwendet wurde. Unterrichtet wird der Leser auch, daß Kupfer später mit Zinn und Bleianteilen zu Bronze legiert wurde, und, daß diese härtere und technisch widerstandsfähigere Legierung zum Namensgeber der Bronzezeit wurde. Wissend gemacht wird in dieser Veröffentlichung auch, daß das Metall Zinn möglicherweise seit 3500 v. u. Z. bekannt ist, und, daß durch die Legierung Bronze, deren Bestandteile Kupfer und Zinn sind, es zu größerer Bedeutung gelangte, und, daß lange nachdem Bronze durch Eisen verdrängt wurde, Zinn Mitte des 19. Jahrhunderts durch die industrielle Herstellung von Weißblech von neuem große Bedeutung erlangte. Zum Blei wird seine Verwendung für die Herstellung von Bronzen herausgestellt. Dargestellt wird auch die erste nachweisbare Nutzung von Eisen, die sich etwa um 4000 v. u. Z. in Sumer und Ägypten findet. Auch über die Eisenzeit werden interessante Informationen gegeben. Letztendlich werden Aussagen zum Quecksilber, welches seit prähistorischer Zeit bekannt ist, gemacht.

Show description

Read or Download Die sieben Metalle der Antike: Gold, Silber, Kupfer, Zinn, Blei, Eisen, Quecksilber (German Edition) PDF

Similar ancient history books

Lucullus: A Life (International Library of Sociology - download pdf or read online

This is often the 1st biography in English of Lucullus, certainly one of Rome's maximum infantrymen, routinely thought of a degenerate. Paring again the legends and misconceptions surrounding his identify, the publication examines Lucullus as a soldier, baby-kisser and aesthete. heir of the beliefs of his good friend Sulla, his profession spans the final years of the Roman republic whilst it was once ruled lower than the structure the dictator had devised.

Download e-book for iPad: A Companion to Women in the Ancient World (Blackwell by Sharon L. James,Sheila Dillon

Chosen by means of selection as a 2012 amazing educational identify provided a 2012 PROSE Honorable point out as a unmarried quantity Reference/Humanities & Social Sciences A spouse to ladies within the historical global offers an interdisciplinary, methodologically-based number of newly-commissioned essays from widespread students at the examine of girls within the old global.

Download e-book for iPad: Anakyklosis - Der Kreislauf der Verfassungen im 6. Buch des by Thorsten Scherff

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, word: 1,7, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Veranstaltung: Die athenische Demokratie, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Schon früh haben sich griechische Philosophen mit verschiedenen Verfassungstypen beschäftigt und mit dem challenge, wie diese von einander abhängen.

Download e-book for kindle: Royal Apologetic in the Ancient Near East (Writings from the by Andrew Knapp

A clean exploration of apologetic fabric that pushes past shape criticismAndrew Knapp applies sleek style thought to 8 royal apologies that served to protect the legitimacy of kings who got here to energy less than abnormal conditions. Knapp examines texts and inscriptions concerning Telipinu, Hattushili III, David, Solomon, Hazael, Esarhaddon, Nabonidus, and Darius to spot transhistorical universal matters that unite every one discourse.

Extra resources for Die sieben Metalle der Antike: Gold, Silber, Kupfer, Zinn, Blei, Eisen, Quecksilber (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Die sieben Metalle der Antike: Gold, Silber, Kupfer, Zinn, Blei, Eisen, Quecksilber (German Edition) by Wolfgang Piersig


by Christopher
4.5

Rated 4.48 of 5 – based on 28 votes